Tessin

Tessin

Das Tessin ist und bleibt eine beliebte Urlaubsregion. Das mediterane Klima und das italienische Flair machen den schweizer Kanton so begehrt. Im Tessin kann man zu Land und auf dem Wasser viel erleben. Der Luganersee und der Lago Maggiore sind mit den schönen Ufern und den einlandenen Promenaden die beiden beliebtesten Seen in der Schweiz. Doch nicht nur den mediteranen Teil des Tessins sollte man besuchen, sondern auch die alpine Berglandschaft. Die drei größten Täler im Tessin sind das Centovalli, das Valle Maggia und das Valle Verszasca die zu langen und atemberaubenden Wanderungen einladen. Auch sind die Zeiten längst vorbei, das hier nur Rentner Urlaub machen.

Viele Familien und auch junge, sportlilche Menschen finden den Weg in den Tessin. Angefangen vom Surfen bis hin zum Bungeejumping kann man hier viel erleben. Die Wanderwege sind auch zum Teil sehr unterhaltsam. Der Kunstwanderweg den man im Valle Verszasca Tal findet ist spannend und unterhaltsam. Oder für Familien mit Kinder bietet sich das Lamatrekking in Ponte Capriasca an. Wo kann man schon mit Lamas eine Trekking – Tour machen. Wer hoch hinaus möchte, der kann sich mit einer der unendlichen vielen Seilbahnen im Tessin in die höhre Bergwelt zurück ziehen.

In Locarno kann man mit einer Standseilbahn von der Innenstadt hinauf zur bekannten Wallfahrtskirche Madonna del Sasso fahren, die sich dort auf einem Bergvorsprung befindet. Wer möchte, kann auf dem Rückweg die Luftseilbahn nehmen. Bei schönem Wetter kann man mit festem Schuhwerk die Berge aber selber erklimmen und entdeckt dabei viele schöne Plätze die zu einem Picknick einladen.

Wer auf den Spuren von Hermann Hesse wandeln möchte, der sollte auf den Berg der Wahrheit, dem Monte Veritá. Hier haben Hermann Hesse und auch Rudolf Steiner gewohnt. Und der Sage nach, wandert man auf einem Regenbogen hier oben. Ein Muß für jeden Urlaub sollten die Burgen und Festungsanlage im Tessin sein. Die UNESCO hat Sasso Corbaro, Castelgrande und Castello Montebello unter dem Schutzmantel des Weltkulturerbe gestellt und außerdem gibt es von dort zauberhafte Ausblicke über das herrliche Tessin. Museen, Galerien und Kirchen laden zum verweilen ein, wie die Kirche Santa Maria degli Angioli die noch Fresken aus der Renaissance im Inneren verbirgt.
Das schönste Schwimmbad der Schweiz findet man auch im Kanton Tessin, in Carona. Das ist doch ein wunderbarer Ausflug für einen regnerischen Tag.

Der Botanische Garten auf der Brissago Insel oder Swissminiature warten nur auf ihre Besucher, um zu zeigen wie schön das Tessin ist. Das ganze Jahr über bietet der Tessin seinen Gästen viel. Für Sommerurlauber ist die Saison von Mai bis September und auch Wintersportler können in den Wintermonaten hier ausreichend Loipen und Abfahrten finden. Alpine Pass – Touren, leichte Bergwanderungen oder Fun Rafting und Canyoning, im Tessin ist alles möglich. Für Kinder gibt es eine Rodelbahn auf der Alpe Foppa, auf einer Länge von 800 m saust man mit bis zu 50 km/h runter. Der Adventure Park bietet in einem alten Buchenwald verschiedene Strecken an, die je nach Kondition erlebt werden können. Auch in die Lüfte geht es im Tessin, wie wäre es mal mit Gleitschirmfliegen? Am Monte Tamaro hat man die besten Windströmungen dafür.

Und wer dann nur noch ins Wasser möchte, der kann in den frischen Bergbächen baden oder sich in die Fluten der Seen stürzen.