Oetztal

Oetztal

Für abenteuerfreudige, erlebnishungrige Touristen bietet Sölden im Oetztal ein zugeschnittenes Programm. Im Mai 2010 eröffnete AREA 47 in Sölden. Ein Outdoor – Highlight besonderer Art. Rafting – und Canyoning Touren, Hochseilklettern, Flying Fox und Megaswing bringen wieder Schwung und Adrenalin in die Körper der Abenteuerurlauber. Der geruhsamere Besucher findet bei Wanderungen zur Gaisloch Alm oder zum Tiefenbachgletscher seine Erholung und Entspannung, oder kann während des“ 1. Lehrpfad zur Hochgebirgsökologie“ die Schönheit und Vielfalt der Bergwelt kennen lernen und kleine Einblicke in die Alpennatur und deren Überlebungskampf erhalten.

Einen Heidenspaß für Familien mit Kindern garantiert die Freizeitarena, ein Erlebnisbad in Sölden. Auch der Anblick vom Timmelsjoch oder die Fahrt über die Ötztaler Gletscherstraße bis hinauf ins ewige Eis, bringen Vergnügen und Abwechslung. Obergurgl – Hochgurgl – Der Diamant der Alpen – ein historisch belegtes Urlaubsziel. Es ist belegt, dass schon seit 1840 erste Besucher Gurgl aufgesucht haben, und seit dem reißt der Touristenstrom auch nicht mehr ab.

Die Orte Obergurgl, Hochgurgl und Untergurgl bilden heuten einen einheitlichen Ort und sind ein Touristenmagnet. Ganz besonders historisch begeisterte Urlauber erleben auf dem Archäologischen Rundwanderweg zum Beilstein, eine prähistorische Zeitreise, die noch 1000 Jahre vor Ötzis Zeiten beginnt. Wanderungen durch den 200 Jahre alten Zirbenwald bis zum 6000 Jahre alten Rotmoostal oder auch eine Schmugglerwanderung übers Königsjoch, bringen den Kreislauf der Erholungssuchenden wieder auf Touren.
Mountainbiken liegt hier ganz hoch im Kurs. Ein El Dorado für Biker.

Touren hinauf bis ins ewige Eis, bieten den geübten Moutain – Bikern phantastische Ausblicke. Wer es körperlich lieber etwas ruhiger angehen lassen will, besonders Familien mit Kindern, unternimmt eine Bergwanderung mit dem Autobus und genießt den einmaligen Anblick, den die Natur hier zu bieten hat. Vent – klassisch, ruhig und sanft geht es in diesem Bergsteigerdorf zu. Neben all den vielen, gut markierten Wanderwegen, wie zum Beispiel die Schmankerlwanderung nach Rofenhöfe und zur Stableinalm, werden hier gemütliche Ausflüge auch mit dem Sessellift zur Wildspitze hinauf angeboten, wo ein atemberaubendes Panorama jedes Urlauberherz erst einmal stocken lässt.

Einen besonderen Höhepunkt bietet Vent als Ausgangspunkt einer Wanderung zur Ötzi – Fundstelle. Die Wanderung ist hochinteressant und die Fundstelle liegt in ca. 3.200 Höhe und ist in knapp 6 Stunden erreichbar. Ca. 180 m unterhalb der Fundstelle liegt die Similaunhütte, in der man vor dem Aufstieg rasten und auch übernachten kann. Längenfeld – sattes Grün, tiefes Blau, so weit das Auge reicht. Dieser Ort liegt 1200 m hoch inmitten des grünen Ötztals, und hier kommen ganz besonders die kleinen Urlauber in der Alpen Arche Noah unter Aufsicht gut ausgebildeter Bademeister und Kindergärtnerinnen quietschvergnügt auf ihre Kosten.

Während dessen toben sich Eltern und andere Urlauber im Fitness – Center aus oder lassen sich in Beauty & Body Treatment Area königlich an Körper und Seele verwöhnen. Natürlich starten auch von Längenfeld aus ausgedehnte Wandertouren. Ein besonderes Highlight stellt das Laternen – Wandern beim Stuibenfall dar.